“Seit 58 Jahren lehren wir mit Berufung”

Imagen histórica 1
Die Geschichte unserer Schule San Alberto Magno geht in die 20er Jahre zurück, als eine deutsche Kolonie, aus Afrika stammend sich in Zaragoza niederlaß und ihre Kinder in den von ihnen gegründeten Kindergarten einschulte. So gewähleisteten sie, sowohl ihre Sprache sowie ihre Kultur zu bewahren.

Im Laufe der Zeit wurden die Lernkonzepte für Ihre Kinder erweitert. Einige Familien aus Zaragoza interessierten sich für diese Schulbildung und Erziehung und integrierten sich nach und nach. So wurde es zur ersten gemischten Schule mit Sprachen in unserer Stadt. Leider wurde die Schule aufgrund des Zweiten Weltkriegs geschlossen.

Im Jahr 1956 bekommt Zaragoza erneut eine deutsche Schule. Von Deutschland aus erhält sie die notwendige Unterstützung für dieses neue Zentrum mit einer deutschen Schulleiterin und deutschen Kindergärtnerinnen.

Imagen histórica 2
Im Schuljahr 1960/61 verliert die Schule die Unterstützung und Schirmherrschaft der deutschen Regierung und somit auch die Subvention, da die Voraussetzung war, daß die Schüler das deutsche Abitur absolvierten, dies empfanden die damaligen Eltern, in der Mehrheit Spanier als nicht angebracht. So kehrten die deutschen Lehrer wieder zurück in ihr Land. Die Vereinigung “Asociación Cultural del Colegio Alemán” über den Vorstand, erreicht daß die deutsche Regierung eine Spende zur kompletten Schuleinrichtung macht (Mobiliar, Lehrmaterial, etc.), um so eine Schule zu erhalten, in der die deutsche Sprache in allen Niveaus vermittelt wird mit den gleichen pädagogischen Richtlinien, gemischt und liberal.

Es kamen neue Lehrer aus Deutschland, die direkt durch die Vereinigung eingestellt wurden. Die Mehrheit von ihnen gingen zurück, andere sind bis heute geblieben und stehen uns weiterhin zu Dienste.

Unter großen Anstrengungen in allen Bereichen, wächst die Schule, dadurch ergibt sich die Notwendigkeit umzuziehen, von Calvo Sotelo 30 und Arzobispo Doménech in die Villa von Marín und Yaseli, (die heutige Schule Machado), bis sie dann letztendlich auf dem aktuellen Gelände in der Wohnsiedlung Torres de San Lamberto bleibt.

Die kulturelle Vereinigung der deutschen Schule wurde gegründet und im Grundregister am 27. September 1956 eingetragen, mit Änderung der Satzung in 1974, 1992 und die letzte Änderung wurde in 2012 durchgeführt. Anfangs war die Vereinigung wie eine gemeinnützige Firma eingetragen, deren Ziele und Zwecke folgende waren:

  1. Die Erhaltung, Führung, Organisation und Verwaltung der Lehranstalt mit dem Namen San Alberto Magno (Deutsche Schule), in dessen Lehr- und Studienplan, die Lehre der deutschen Sprache und Kultur für Kinder beider Geschlechter, in Vordergrund steht.

  2. Die Verbreitung und der deutschen Kultur und Sprache.

  3. Die Verständigung zwischen den Völkern und in besonderer Weise die Förderung der Europäischen Gemeinschaft und Stärkung der kulturellen Beziehungen zwischen Spanien und Deutschland.

Imagen histórica 4
Im Jahre 1987, die Einrichtung des Goethe-Instituts in Deutschland (gleichwertig wie das Cervantes Institut in Spanien, The British Council in Großbritannien, Dante Alighieri in Italien, Alliance Française in Frankreich oder Institut Camoes in Portugal) gewährt der Vereinigung “Asociación Cultural del Colegio Alemán” die Lizenz zur Prüfung und Ausstellung von Diplomen dieser Institution. Seitdem ist die Vereinigung das einzige offizielle Prüfungszentrum des Goethe Instituts in Aragón.

In diesem gleichen Jahr öffnet die kulturelle Vereinigung der Deutschen Schule die Türen für alle aus Zaragoza stammenden (ohne jegliche notwendige Verbindung zu unserer Schule) die gerne die deutsche Sprache erlernen möchten. Im Oktober 2013 und aufgrund der großen Nachfrage, eröffnen wir unsere Einrichtung Prüfungszentrum Goethe-Institut im Paseo Fernando el Católico nº10.

So wird das Prüfungszentrum des Goethe-Instituts von unserer Vereinigung Deutsche Schule verwaltet.